Diese Website benutzt Cookies. Cookies sind kleine Textdateien , die Ihren Computer Downloads jedes Mal, wenn Sie eine Webseite besuchen. Wenn Sie auf Websites zurückkehren, oder Sie besuchen Websites die gleichen Cookies verwenden, erkennen sie diese Cookies und damit Ihr Computer oder mobilen Gerät. weitere Informationen besuchen Sie Aboutcookies.org

Entdecken !
Leben !
Zu sehen !
Anhören !
Entspannen Sie sich !
info:
Welche Apotheken heute diensthabende... ... Klicken Sie zu wissen
Möchten Sie die Temperatur des Meerwassers zu wissen?.. ... Klicken Sie zu wissen
Wechselkurs der Türkischen Lira.? ... Klicken Sie zu wissen

 

Selge (griechisch Σέλγη) war eine antike Stadt in der kleinasiatischen Landschaft Pisidien beim heutigen Altınkayaköy (früher Zerk) (Türkei). Sie liegt 56 km nordwestlich von Side auf ca. 1000 m. ü. M. im oberen Tal des Eurymedon (heute: Köprüçay) am westlichen Ende des Taurusgebirges.

Geschichte

Der Überlieferung nach soll Selge nach dem Krieg um Troja durch den Seher Kalchas gegründet und durch Griechen aus Sparta besiedelt worden sein. Auf Münzen ist der Ort seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. nachweisbar. Wirtschaftliche Grundlage war der Anbau von Wein und Oliven auf der umgebenden fruchtbaren Hochebene sowie der Holzexport. Zudem wurde mit pharmazeutischen Rohstoffen wie Styraxharz, „Selgische Schwertlilie“ und weiteren Kräutern sowie den daraus zubereiteten Arzneimitteln (unter anderem das Kräuteröl „Selgiticum“) gehandelt. Politisch bestanden zu Aspendos gute Beziehungen, ansonsten war die Stadt kriegerisch gegen ihre Nachbarn ausgerichtet. Als Alexander der Große durch Kleinasien zog, verbündete sich die Stadt mit ihm, um, allerdings erfolglos, die nahe Stadt Termessos zu belagern. Polybios beschreibt einen Krieg zwischen Selge und Pednelissos 218 v. Chr., in dem Pednelissos Achaios, einen usurpierten General des Antiochos', zu Hilfe rief. 25 v. Chr. verlor Selge die Selbstständigkeit und wurde in die römische Provinz Galatien eingegliedert. Laut Strabon soll die Stadt zu dieser Zeit etwa 20.000 Einwohner gehabt haben. Seine größte Blüte erreichte Selge zur Zeit des römischen Kaiserreiches. Im Jahr 339 kam es zu einer erfolglosen Belagerung durch die Goten. In byzantinischer Zeit war Selge Bischofssitz. Die Stadt wurde später in seldschukischer Zeit aufgegeben.

Archäologie

Es sind die Reste der Stadtmauer, eines Theaters, eines Stadions, der Agora mit Säulenhallen, eines Gymnasions und einer Basilika erhalten. Das Theater wurde im 3. Jahrhundert n. Chr. neu gebaut und fasste etwa 15.000 Zuschauer. Außerhalb der Stadtmauer lagen ein Aquädukt und einige Kammergräber.

Umgebung

Selge liegt innerhalb des Köprülü-Kanyon-Nationalparks. Etwa auf halbem Weg von der Küstenstraße nach Selge, der etwa dem Eurymedon folgt, überquert die Straße diesen über eine römische Steinbogenbrücke in etwa 30 m Höhe.

 

Die Quelle dieses Artikels (nicht Fotos): Wikipedia

 

Drucken

 

Heiter

20°C

Manavgat

Heiter
Luftfeuchtigkeit: 55%
Dienstag
Meist Sonnig
18°C - 33°C
Mittwoch
Sonnig
19°C - 31°C
Donnerstag
Sonnig
21°C - 33°C

Schreiben Sie Uns Bitte !
Ist es etwas falsch oder fehlt auf unserer webseite?